Planetarium Juri Gagarin, Cottbus

Schadensaufnahme und Untersuchung der Dachkonstruktion des Flachdaches und der Kuppel; Geoseisimische Erkundung der Kuppelsteifigkeit zur Feststellung nicht sichtbarer struktureller Schäden, die die Standsicherheit betreffen; Umfangreiche Sanierung, insbesondere der Kuppelkonstruktion, die über 40 Jahre unzureichend gewartet worden war; Wärmedämmung auf der Stahlbetonkuppel war vollständig mit Wasser gefüllt; Verbindung zwischen den Blechtafeln im Bestand durch geringfügige Überlappung und Abdichtung mit Schnur, dadurch ungehinderter Wasserzutritt;  Einbau einer funktionstüchtigen neuen Dachhaut mit Stehfalz auf Wärmedämmung

Bauherr: Hochbauamt Stadtverwaltung Cottbus
Architekten: ProfessorPfeiferundPartner, Darmstadt
Fertigstellung: 1997
   

Unsere Leistungen
Schadensgutachten
Untersuchungen der Kuppel auf Standsicherheit
mit dynamischen Messungen und Computersimulationen
Tragwerksplanung
LPH 1-6, 8 gem. HOAI
Wärmeschutz