Emaar Square, Istanbul (Türkei)

Neubau eines innerstädtischen Großstadt-Zentrums mit sieben Hochhäusern, Fünf-Sterne-Hotel, Wohn- und Geschäftshäusern, Shopping Mall, Türkischem Bazar, Discovery Center und Aquarium, Vergnügungspark, Eislaufplatz, Kino-Komplex (2.400 Sitzplätze), 80 Restaurants und Cafés und einer 6-geschossigen Tiefgarage 

66.000 m² Grundstücksfläche; 840.000 m² Bruttogeschossfläche; Gebäudehöhen von 60 m bis 240 m, bis zu 11 Untergeschosse; Ausdehnung der Baugrube; 450 m x 210 m, Tiefe von 40 m bis 60 m; bislang tiefste Baugrube Istanbuls; temporärer Verbau durch rückverankerte Stahlbeton-Bohrpfahlwände; offene Wasserhaltung; Stahlbeton-Plattengründung, Dicke 1,25 m bis 3,25 m auf verwittertem, stark geklüftetem Fels; extreme Erddruck-Beanspruchung auf die 11 Untergeschosse mit einseitiger Wirkung wegen erforderlichen „seismischen Fugen“; erdbebengerechte, duktile Stahlbetonbauweise, aus Stahlbetonkernen in Kombination mit Stahlbetonrahmen aus Stützen und Unterzügen, Spannweiten bis 9 m; Betongüte im Nord Tower bis zu C 80; Begrenzung winderregter Schwingungen der Hochhäuser zwecks Nutzerkomforts

Nord Tower: 50 Obergeschosse, 11 Untergeschosse
Süd-Ost 1: 34 Obergeschosse, 10 Untergeschosse
Süd-Ost 2: 31 Obergeschosse, 10 Untergeschosse
Süd-West 1: 13 Obergeschosse, 10 Untergeschosse
Süd-West 2: 13 Obergeschosse, 10 Untergeschosse
Süd-West 3: 14 Obergeschosse, 10 Untergeschosse
Süd-End: 14 Obergeschosse, 7 Untergeschosse

Bauherr: Emaar Turkey, Istanbul (Turkey)
Architekten: Forster + Partner, London (UK)
  Arquitectonica, Miami (USA)
  KTGY Group, Irvine (USA)
Fertigstellung: 2016
   

Unsere Leistungen
Planungsbegleitende Beratung,
in den Phasen:
Vorplanung und Konzeptstudie
Entwurfsplanung
Genehmigungsplanung, einschließlich
Abstimmung mit den Behörden
Vorbereitende Ausführungsplanung
Prüfung statischer Berechnungen für extreme Erdbebenbeanspruchung